Die SelectLine Produktfamilie Perfekt angepasst

Han·del
Hándel/
Substantiv, maskulin [der]
1.Teilbereich der Wirtschaft, der sich dem Kauf und Verkauf von Waren, Wirtschaftsgütern widmet; Gesamtheit der Handelsunternehmen; Geschäftswelt

SelectLine - Warenwirtschaft

Stammdaten

  • Getrennte Kunden-, Lieferanten-, Interessenten- und Mitarbeiter/ Vertreterverwaltung
  • Beliebige Anzahl von Kontaktadressen/Ansprechpartnern und Lieferadressen für Kunden, Lieferanten und Interessenten
  • Übersicht über alle Historien- und Statistikdaten

Artikelverwaltung

  • Pro Artikel ein Listenpreis, bis zu 9 Preisgruppenpreise und eine beliebige Anzahl von Kunden- und Aktionspreisen pro Währung möglich
  • Steuerung der zeitlichen Gültigkeit der Preise
  • Artikel mit Stücklisten
  • Serien- und Chargennummernverwaltung
  • Verwaltung von Zubehör-, und Alternativartikeln
  • Übersicht über alle Historien- und Statistikdaten
  • Artikelbeschreibungen in beliebigen Sprachen

Belege

  • Standardeinkaufs- und -verkaufsbelege zur Abbildung einer logischen Belegkette
  • Umfangreiche Kopier- und Übernahmefunktionen zwischen Belegen
  • Lückenlose Nachvollziehbarkeit der Belegkette in jedem Beleg
  • Spezieller Beleg „Werkauftrag“ zur Abbildung einer Produktion
  • Komfortable Generierung von Sammelbelegen
  • Vorschlagslisten für das Erstellen von Bestellungen, Werkaufträgen und wiederkehrenden Belegen
  • Termin- und bestandsgesteuerte Auftragsdisposition
  • Automatische Prüfung von individuell einstellbaren Kreditlimits und Sperren für Kunden und Lieferanten
  • Unterstützung von fremdsprachigen Belegen und deren Druck
  • Erstellen von strukturierte Belegen über Teil-, Zwischen- und Gliederungssummen
  • Beliebige Mengeneinheiten mit Mengenumrechnung pro Artikel
  • Definition von Zahlungsplänen für Rechnungen die in Raten bezahlt werden
  • Nutzerdefinierte Belege zum Erstellen eigener Belegtypen und deren Integration in die Belegkette
  • Projekte für das Erfassen und Verwalten von Belegen sowie die Rechnungslegung über das gesamte Projekt mit Hilfe von Teil-, Abschlags-, und Schlussrechnung
  • Kassenbeleg spezieller Beleg zur vereinfachten Erfassung von Kassiervorgängen mit der Möglichkeit, Kassendisplay und -schublade anzusteuern

Warenwirtschaft Module

Über den Maskeneditor (nicht in allen Programmen verfügbar) hat der Anwender die Möglichkeit, die Eingabemasken der Stammdialoge und Belege nutzerabhängig den jeweiligen Bedürfnissen anzupassen. Für folgende Elemente einer Eingabemaske ist eine Konfiguration mit dem Editor möglich:

  • Eingabefelder
  • Bezeichnungen
  • Optionsfelder
  • Panels (Anzeige für Eingabefelder oder Flächen, auf denen weitere Elemente angeordnet sind)
  • Schalter

Jedes Element kann einzeln selektiert und anschließend mit der Maus oder der Tastatur verschoben oder in der Größe geändert werden. Folgende Einstellungen oder Aktionen können für die Elemente vorgenommen werden:

  • Elemente ausschneiden und an andere Stelle einfügen
  • Änderung der Sichtbarkeit
  • Aktivieren und Deaktivieren von Elementen
  • Überspringen von Eingabeelementen
  • Ändern der Eingabereihenfolge
  • Text ändern
  • Font ändern
  • Wiederherstellen des Originalzustandes

Die Mehrsprachigkeit der Warenwirtschaft kann ebenfalls als Modul erworben werden. Die komplette Oberfläche des Programms kann so englisch-, französisch- und Italienischsprachig dargestellt werden.

Der SelectLine Artikelmanager löst das ehemalige SelectLine Datanorm Modul ab. Er dient zur Verwaltung von Artikelstammdaten mehrerer Lieferanten. Die Daten des Lieferanten werden in den Artikelmanager importiert und können selektiv in den Artikelbestand der Warenwirtschaft übernommen werden. Der Artikelbestand der Warenwirtschaft wird somit nur mit den ausgewählten Artikeln belastet.

OP Verwaltung / Zahlungsverkehr

  • Bearbeiten, Zahlung und Ausgleich von Verbindlichkeiten und Forderungen
  • Erstellen von Mahnungen mit bis zu 5 Mahnstufen und frei definierbaren Zinsen und Mahngebühren über eine Mahnvorschlagsliste
  • Erstellen von Zahlungsvorschlägen und generieren von Zahlungsläufen
  • Überweisungen mit Hilfe von Datenträgern (DTA) und SEPA sowie Druck von Checks und Überweisungsträgern

Die Preismengeneinheit ist ein Modul, welches es ermöglicht, Produkte in einer Mengeneinheit zu fakturieren, den Preis aber auf Basis einer anderen Mengeneinheit berechnen zu lassen. Mit Hilfe der zusätzlichen Preismengeneinheit ist es möglich, die Preisermittlung einer Belegposition von der Standardmengeneinheit abzukoppeln und anstelle der Standardmengeneinheit nun die Preismengeneinheit für die Errechnung eines Belegpositionspreises zu verwenden. Alle Mengeneinheiten können als Preismengeneinheit verwendet werden (z.B. Dose-g oder Fass-Liter oder Karton-m³). Das Modul kann nur in der SQL Ausprägung der Warenwirtschaft erworben werden.

  • Bearbeiten, Zahlung und Ausgleich von Verbindlichkeiten und Forderungen
  • Erstellen von Mahnungen mit bis zu 5 Mahnstufen und frei definierbaren Zinsen und Mahngebühren über eine Mahnvorschlagsliste
  • Erstellen von Zahlungsvorschlägen und generieren von Zahlungsläufen
  • Überweisungen mit Hilfe von Datenträgern (DTA) und SEPA sowie Druck von Checks und Überweisungsträgern

Die SelectLine EDI-Schnittstelle erzeugt und verarbeitet strukturierte Nachrichten für den elektronischen Datentausch (z.B. Belege) und ist dem klassischen EDI (Electronic Data Interchange) zuzuordnen. Getauscht werden die Nachrichten (Dateien) zwischen einem Nachrichtensender und einem Nachrichtenempfänger, den so genannten Nachrichtenpartnern. Der Datentausch erfolgt über vorgegebene Verzeichnisse, aus denen Nachrichten geholt oder in die Nachrichten abgelegt werden (asynchrones Verfahren). Die Nachrichten besitzen entsprechend ihren Funktionen unterschiedliche Strukturen und sind in verschiedenen Nachrichtentypen zusammengefasst. Da jeder Nachrichtenpartner individuelle Anforderungen an einen Nachrichtentyp stellt, unterscheiden sich wiederum zwischen verschiedenen Nachrichtenpartnern die Nachrichtentypen in Struktur und Inhalt, obwohl diese z.B. den gleichen Beleg übermitteln. Jeder Nachrichtentyp für einen Nachrichtenpartner entspricht somit einer eigenen Nachrichtenverbindung und muss erstellt oder angepasst werden.

Trubiquity als EDI Dienstleistungspartner. Die ehemalige Mosaic-Schnittstelle wird ab sofort ebenfalls in der neuen EDI-Schnittstelle abgebildet. Über den Partner Trubiquity (ehem. Mosaic) bietet SelectLine eine Anbindung an ein kompetentes Clearing-Center, über das mehrere hundert Unternehmen für den elektronischen Datenaustausch angebunden werden können. Der Vorteil dieser Lösung liegt darin, dass unabhängig von den Anforderungen verschiedener Nachrichtenpartner nur eine, voll automatisierte Schnittstelle installiert und gepflegt werden muss.

Das Modul SelectLine Intrastat wird der Meldepflicht gegenüber dem Statistischen Bundesamt über den betrieblichen Warenverkehr innerhalb der Europäischen Union gerecht. Über das Modul kann die erforderliche Meldung an das Statistische Bundesamt generiert werden.

SelectLine - Rechnungswesen

Finanzbuchhaltung

Im Modul Finanzbuchhaltung des Rechnungswesens werden alle finanzbuchhalterischen Daten verarbeitet, ausgewertet und gespeichert. Über eine Vielzahl von Berichten können Sie jederzeit die Finanzdaten des aktuellen Jahres und aller vorhergehenden Geschäftsjahre analysieren.

In Verbindung mit der Warenwirtschaft greift es auf den gleichen Datenbestand zu und arbeitet mit dieser Hand in Hand. Im Einzelnen verfügt das Modul Finanzbuchhaltung, je nach Ausprägung, über die folgenden Features:

  • Kontenplan SKR 03, SKR 04 sowie RLG für Österreich bereits inklusive
  • Zahlreiche Auswertungen
  • OP-Verwaltung und automatischer Zahlungsverkehr
  • Automatisches, 5 stufiges Mahnwesen
  • Schnelles Buchen mit dem Kontierungsassistent
  • Komplette Termin-, Notiz-, und Dokumentenverwaltung
  • Nutzerdefinierte Datenbankfelder für Debitoren, Kreditoren und offene Posten
  • u.v.m.

Anlagenbuchhaltung

Kleine und mittelständische Unternehmen, aber auch Steuerberater gehören zu den Anwendern unserer integrierten Anlagenbuchhaltung. Mehr Transparenz in der Verwaltung der Wirtschaftsgüter im Unternehmen ist das Ziel dieser Applikation.

Das Zusammenspiel zwischen Finanzbuchhaltung und Anlagenbuchhaltung beginnt mit der Aufnahme einer Anlage aus der Eingangsbuchung, wird weitergeführt mit der Generierung der Abschreibungsbuchungen und endet mit der Erzeugung der Abgangsbuchung.

Ihre Abschreibungen sehen Sie auf Knopfdruck, und sämtliche Abschreibungsverläufe lassen sich in verschiedenen Ansichten darstellen.

Neben der steuerlichen AfA können Sie mit der kalkulatorischen AfA Ihr Betriebsergebnis ermitteln.

Das Modul Anlagenbuchhaltung – die ideale Komplettierung des Rechnungswesens.

Kostenrechnung

Die Finanzbuchhaltung ist eine Rechenschaftslegung nach außen, die auf der Grundlage rechtlicher Vorschriften zu erfolgen hat. Als Information nach innen – für die Unternehmensführung – dient die Kosten- und Leistungsrechnung, mit dem Ziel der Erfassung, Verrechnung und Kontrolle von Kosten und Leistungen. Für Form und Inhalt gibt es keine bindenden Vorschriften. Das SelectLine Rechnungswesen realisiert die Zuweisung von Kosten und Leistungen nach Kostenarten auf Kostenstellen und Kostenträger. Dabei ist die Kostensplittung ebenso möglich, wie eine Umverteilung per Verteilungsschema von Hilfskostenstellen und Hilfs- bzw. Gruppenkostenträger auf Hauptkostenstellen/ -träger und von Kostenstellen auf Kostenträger.

Die Kostenstellen lassen sich betriebswirtschaftlich auswerten – der Betriebsabrechnungsbogen kann variable und fixe Kosten separat ausweisen – und je Kostenträger können die Deckungsbeiträge ermittelt werden.

Selbstverständlich ist das Rechnungswesen mit den typischen SelectLine Eigenschaften ausgestattet.

  • leicht in der Bedienung
  • leicht zu erlernen
  • schnell zu implementieren

Mit dem SelectLine Rechnungswesen haben Sie Ihre Bilanz im Blick. Und die bereits erwähnte „easy to use“ Eigenschaft wird auch Sie begeistern! Selten war es so einfach, die Finanzen und Anlagen einer Firma zu managen.

Das neue SelectLine CRM:

Dank des SelectLine CRM´s werden Ihre Interessenten und Kunden noch greifbarer und Beziehungen persönlicher.

Weitere Vorteile

  • Sie vermeiden Systembrüche: CRM & Warenwirtschaft gehen Hand in Hand
  • Behalten Sie den Überblick: Beziehungen zwischen Adressen und Personen einfach erstellbar
  • Historie aller getätigten Telefonate in übersichtlicher Anrufliste
  • Integrierter, synchronisierbarer E-Mail-Client und Kalender
  • Flexible Drag & Drop-Oberfläche für maßgeschneiderte Ansichten

CRM

Das SelectLine CRM unterstützt Sie und Ihre Mitarbeiter optimal im täglichen Kundendialog.

SelectLine CRM ist in die Warenwirtschaft voll integriert. Sie benötigen daher nur ein Softwaresystem, mit dem Sie alle Aspekte einer Kundenbeziehung abdecken können – vom ersten Kontakt bis zur goldenen Kundenkarte.

Das SelectLine CRM Modul verschafft Ihnen den entscheidenden Informationsvorteil:

  • Kunden, Lieferanten und Interessenten inkl. deren Ansprechpartner in einer Ansicht
  • systematische Aufzeichnung aller Kundenkontakte
  • keine mündliche Vereinbarung oder E-Mail geht mehr verloren
  • Zugriff auf die komplette Kundenhistorie
  • Suche nach Adressdaten über Stichworte und Volltext

Auch die E-Mail-Verwaltung kann ganz individuell gehandhabt werden:

  • eigener E-Mail-Client im CRM Modul – Mails werden zentral im Programm empfangen und versendet
  • Outlook-Anbindung – empfangen, versenden und zuordnen von E-Mails über Outlook

Mit dem CRM Modul können Sie Firmen und Ansprechpartner individuell klassifizieren. Dies bildet die Grundlage für erfolgreiche und originelle Werbekampagnen. So treffen Sie zielgenau die richtigen Ansprechpartner.

Warum SelectLine?

Über 30.000 kleine und mittelständische Kunden aus dem deutschsprachigen Raum vertrauen bei Ihrer täglichen Arbeit den SelectLine Softwarelösungen.

SelectLine Warenwirtschaft ist im Vergleich zu dem Kompetenzzentrum Usability für den Mittelstand die beste ERP-Lösung, besonders deutlich wird das für Steuerbarkeit, Individualisierbarkeit und Lernförderlichkeit.

Das Kompetenzzentrum Usability für den Mittelstand (KUM) hat das ERP-System der SelectLine Software GmbH hinsichtlich der Usability untersucht und ein positives Fazit in seiner Usability-Evaluation gezogen.

-> Leistungsbeschreibung SelectLine

8 Gründe für MODERN TIMES

  1. Sie stehen bei uns im Mittelpunkt!
  2. Sie haben immer einen festen Ansprechpartner.
  3. Unser Service ist hervorragend!
  4. Support Hotline  und Helpdesk 24h/ 7 Tage die Woche!
  5. 25 Jahre Erfahrung Beratung und Umsetzung von ERP Systemen in Unternehmen!
  6. Wir verstehen uns als individueller Lösungsfinder.
  7. Ein wirklich gutes Team mit hoch kompetenten und motivierten Mitarbeitern.
  8. Unsere Mitarbeiter sind hervorragend ausgebildet.

Nur wenn die Symbiose von Anwender und Anbieter wirklich stimmt, kann Erfolg generiert werden!

Produktion

 SelectLine Produktion 

Die SelectLine Produktion ergänzt die SelectLine Warenwirtschaft im Bereich der Fertigungsplanung. Die Software eignet sich für alle Fertigungsplaner, die ihre Produktion optimieren und Engpässe frühzeitig erkennen wollen. 

Mit der SelectLine Produktion haben Sie Kosten, Termine und die zur Verfügung stehenden Ressourcen immer im Blick. Ein weiterer Vorteil: Die Komponente „Arbeitszeit“ wird bei der Berechnung von Herstellkosten automatisch in der SelectLine Warenwirtschaft berechnet. 

Vereinfachen Sie mit der SelectLine Produktion Ihre Produktionsplanung sowie Ihre Produktionssteuerung. 

Die SelectLine Produktionsplanung: 

  • • Ausführung von Fertigungsaufträgen von Auftrag bis Fertigstellung 
  • • Grobplanung zur Berechnung des Liefertermins 
  • • Fertigungsartikel mit Fertigungslisten im Artikelstamm 
  • • Vergabe eines frühsten Starttermins 
  • • Laufkarte mit Barcodes als Druckvorlage 

 


Die SelectLine Produktionssteuerung: 

  • • optimale Ergänzung zur Produktionsplanung 
  • • bietet eine detaillierte grafische Darstellung aller Produktionsprozesse 
  • • farbliche Unterscheidung der Aufträge 
  • • Detaillierte Berechnung des Liefertermins durch Planung anhand der Ressourcenverfügbarkeit 
  • • Verschiebung der Arbeitsfolge per Drag-and-Drop 

Außerdem möglich sind parallele und überlappende Fertigung, Auslastungsübersichten einzelner Ressourcen und, und, und. Wie Sie es von SelectLine gewohnt sind, ist auch die SelectLine Produktion einfach zu installieren und zu bedienen. Nach dem Motto: “Ready to go” innerhalb eines Tages. 

SelectLine - SL.mobile

Stammdaten

Finden Sie schnell die aktuellen Kontaktinformationen eines Kunden, Interessenten oder Lieferanten. Durchsuchen und filtern Sie bequem Ihre Artikel- und Mitarbeiterdaten. Öffnen Sie Adressen in einer Kartenansicht oder rufen Sie Ihre Kunden direkt aus SL.mobile heraus an.

Sowohl bei Kunden als auch bei Artikeln wird eine Historie angeboten. Beim Kunden können so auf einen Blick die zuletzt bestellten Artikel erfasst werden. Bei den Artikeln bietet die Artikelhistorie die Möglichkeit, sich alle Kunden anzuzeigen, die einen Artikel jemals bestellt haben.

Bei den Artikeln werden alle wichtigen Preise inkl. spezieller Kundenpreise angezeigt. Einzelne Kunden, Lieferanten, Artikel und Interessenten können von jedem Nutzer als Favoriten markiert werden. Ebenso können die in der SelectLine Warenwirtschaft durch den Nutzer hinterlegten Marker als Favoriten übernommen werden.

Mehrsprachigkeit

SL.mobile ist mehrsprachig. Jeder Nutzer kann selbst auswählen, in welcher Sprache die SL.mobile für ihn angezeigt werden soll.

Folgende Sprachen sind derzeit verfügbar: Deutsch, Deutsch (Schweiz), Französisch (Schweiz), Italienisch (Schweiz), Englisch.

Beleganzeige und Belegerfassung

Sie haben Zugriff auf alle Belege aus der SelectLine Warenwirtschaft und können diese durchsuchen und die verschiedenen Belegpositionen anzeigen.

Sie können Belege mobil erfassen. Dabei kann zwischen fast allen Belegarten (auch selbstdefinierten) gewählt werden. Zu jedem Beleg können neben den Kundeninformationen die verschiedenen Artikel schnell und einfach erfasst werden. Die Belege werden über eine Transferschnittstelle in die SelectLine Warenwirtschaft geschrieben und können von dort direkt in die Warenwirtschaft übernommen werden.

Dabei sind nachträgliche Korrekturen oder Veränderungen an allen Feldern möglich. Dieser Übertragungsweg garantiert ein hohes Maß an Sicherheit und bietet alle Funktionen der Belegerfassung in der SelectLine Warenwirtschaft, wie Lagerung und Kreditlimits.

Einfache Einrichtung

SL.mobile gibt Ihnen mit dem SL.mobile Manager ein Tool an die Hand, mit dem Sie die SL.mobile einfach und unkompliziert auf dem Webserver des Kunden einrichten können.

Die Einrichtung erfolgt in wenigen Schritten. Im Normalfall wird Ihnen somit die Arbeit der kompletten Konfiguration des IIS-Webservers abgenommen.

CRM in SL.mobile

Sie können Ihre CRM-Kontakte jederzeit mobil verwalten und einsehen. Neue Kontakte, wie Notizen, Besuche oder Telefonate, können somit schnell und einfach von unterwegs erfasst werden.

In der Liste aller CRM-Kontakte haben Sie zudem die Möglichkeit der Schnellsuche. Über die Bezeichnung und die Adresse können Sie effektiv nach bestimmten Kontakten suchen.

Vielfalt bei den unterstützten Endgeräten

SL.mobile ist auf einer Vielzahl von Geräten verfügbar, u.a. iPhone, Android-Smartphones, Windows Phone 7 und 8, iPad, GalaxyTab und vielen mehr. Sie können die SL.mobile auch über Ihren Laptop oder PC/Mac über den Browser nutzen.

Die SL.mobile passt sich automatisch an die Gegebenheiten der Endgeräte an. Für Smartphones wird eine speziell optimierte Variante der verschiedenen Sichten angezeigt. Die eingesetzten Endgeräte werden automatisch erkannt und die jeweils passende Variante dargestellt. Zusätzlich kann jeder Nutzer auch manuell zwischen den Varianten umschalten.

offene Posten

Für jeden Kunden und Lieferanten kann angezeigt werden, wie groß der Umfang seiner offenen Posten ist. Die offenen Posten können durchsucht und gefiltert werden – z.B. nach überfälligen oder gemahnten offenen Posten.

Rechtemanagement und individuelle Anpassungen

Sie können jeden Nutzer der SL.mobile mit individuellen Rechten ausstatten. Beispielsweise kann die die Anzeige aktueller Umsatzzahlen oder Mitarbeiterdaten auf das Management beschränkt werden. Auch können Sie die Sicht von Vertriebsmitarbeitern auf deren jeweiligen Kundenkreis beschränken (Vertretersicht).

Die SL.mobile ist multimandantenfähig. Jeder Nutzer kann dabei nur die Mandanten einsehen, zu denen er auch in der SelectLine Warenwirtschaft berechtigt ist.

Wie Sie es von der SelectLine gewohnt sind, können Sie auch SL.mobile an Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen. So bestimmen Sie selbst, welche Felder für Stammdaten und Belege angezeigt werden und welche vor dem Nutzer verborgen werden sollen.

SelectLine - DMS

Was ist ein Dokumentenmanagementsystem?

Das Dokumentenmanagementsystem unterstützt Sie als Unternehmer dabei, Papierdokumente zu digitalisieren. Diese werden mittels DMS elektronisch erfasst, in einer Datenbank zentral abgelegt, gesetzeskonform dokumentiert und können dann einfach von Ihren Mitarbeitern verwaltet werden.

Dokumente schnell und einfach finden

Mit SelectLine DMS können mittels Volltextsuche oder über die Suchfunktion nach Metadaten Zeiten hierfür deutlich minimiert werden. SelectLine DMS unterstützt Sie dabei, alle Dokumente zentral und digital abzulegen. Diese werden dabei automatisch volltextindiziert. Durch die Volltextindizierung können Dokumente nach allen Inhalten durchsucht werden. Die optische Texterkennung (OCR) erkennt automatisch den Text von gescannten Dokumenten und liest sämtliche Informationen aus E-Mail-, Text- und Office-Dateien aus, um bei der Dokumentensuche immer ein treffendes Ergebnis zu liefern. Die Kategorisierung, Zuordnung und Verteilung digitaler Dokumente ist somit kinderleicht.

Laufwege und Zettelwirtschaft reduzieren

“Papier ist geduldig” lautet ein gängiges Sprichwort – aber ist es heutzutage noch effizient, mit Papierdokumenten zu arbeiten? Stellen Sie sich folgendes Szenario vor. Ein Angebot für eine Werbemittelbestellung kommt postalisch in Ihrem Unternehmen an. Die Kollegen aus der Postannahmestelle quittieren den Eingang händisch mittels Datumserfassung. Eine Angebotsfreigabe kann jedoch nur durch einen Kollegen aus der Marketingabteilung erfolgen. Nach der Freigabe durch die entsprechende Abteilung, muss diese auch offiziell bestätigt werden. Das Dokument wird somit aufwändig von Schreibtisch zu Schreibtisch gereicht. Ein digitaler Workflow kann hier Abhilfe schaffen. Mit SelectLine DMS scannen Sie das Dokument ein und stellen dieses innerhalb von Sekunden allen beteiligten Mitarbeitern zur Verfügung. Das Stapeln von Papierdokumenten und langen Bearbeitungszeiten sowie eventuellen Medienbrüchen gehört ab sofort der Vergangenheit an und das Beste daran: Aufgaben bleiben nicht liegen.

Minimaler Einrichtungsaufwand

Die Installation des Dokumentenmanagementsystems erfolgt über ein eigenständiges Setup. Mit nur wenigen Klicks wird die Aktivierung für die gewünschten Mandanten vorgenommen und Sie können mit der Archivierung direkt durchstarten. Ein detailliertes Ordnersystem geben wir Ihnen an die Hand. Zusätzlich können Sie nach der Aktivierung des DMS-Systems für einen Mandanten verschiedene Dokumente in Akten ablegen. Diese basieren auf den Kunden-, Lieferanten-, Interessenten- und/oder Mitarbeiterstamm des Mandanten aus Ihrer SelectLine Warenwirtschaft oder Ihrem SelectLine Rechnungswesen.

Datensicherheit und Versionierung auf Knopfdruck

Sie haben den falschen Knopf gedrückt und Daten gelöscht? Kein Grund zur Panik. Auch hier bietet SelectLine DMS eine Funktion, Daten mit nur wenigen Klicks wiederherzustellen. Auch versehentlich überschriebene Dokumente sind nicht verloren. Dank einer automatischen Versionierung kann nicht nur der Entstehungsverlauf von Dokumenten nachvollzogen, sondern auch im Nachgang auf alte Versionen zugegriffen werden.

Auf der sicheren Seite mit der Datenspeicherung

SelectLine DMS gewährleistet, Informationen zentral und gesetzeskonform zu speichern. Legen Sie mittels Zugriffsrecht fest, welcher Mitarbeiter auf welche Daten zugreifen darf. Dokumente werden sicher verwaltet, da alle Daten unter Berücksichtigung höchster Sicherheitsstandards übermittelt werden. Dabei bleiben die Dokumente zu jeder Zeit geschützt, da diese revisionssicher archiviert sind.

Das bieten wir Ihnen

SelectLine DMS PC

Ein digitales Dokumentenmanagementsystem gehört heute zum Repertoire eines erfolgreichen Unternehmens.

SelectLine DMS ist komfortabel und einfach zu bedienen und bietet zahlreiche Funktionen, die Ihren Mitarbeiter/-innen die Arbeit erleichtern:

  • Kostenreduktion durch Beschleunigung von Geschäftsprozessen
  • Mitarbeiterentlastung dank schnellem Informationsfluss und vereinfachter Dokumentensuchfunktion
  • Platzersparnis auf Grund von papierloser Dokumentation
  • Gesetzeskonformes und revisionssicheres Arbeiten
  • Minimaler Einrichtungsaufwand

 

SelectLine - Schnittstellen

Schnittstellen und WaWi Module

Über den Maskeneditor (nicht in allen Programmen verfügbar) hat der Anwender die Möglichkeit, die Eingabemasken der Stammdialoge und Belege nutzerabhängig den jeweiligen Bedürfnissen anzupassen. Für folgende Elemente einer Eingabemaske ist eine Konfiguration mit dem Editor möglich:

  • Eingabefelder
  • Bezeichnungen
  • Optionsfelder
  • Panels (Anzeige für Eingabefelder oder Flächen, auf denen weitere Elemente angeordnet sind)
  • Schalter

Jedes Element kann einzeln selektiert und anschließend mit der Maus oder der Tastatur verschoben oder in der Größe geändert werden. Folgende Einstellungen oder Aktionen können für die Elemente vorgenommen werden:

  • Elemente ausschneiden und an andere Stelle einfügen
  • Änderung der Sichtbarkeit
  • Aktivieren und Deaktivieren von Elementen
  • Überspringen von Eingabeelementen
  • Ändern der Eingabereihenfolge
  • Text ändern
  • Font ändern
  • Wiederherstellen des Originalzustandes

Die Mehrsprachigkeit der Warenwirtschaft kann ebenfalls als Modul erworben werden. Die komplette Oberfläche des Programms kann so englisch-, französisch- und Italienischsprachig dargestellt werden.

Der SelectLine Artikelmanager löst das ehemalige SelectLine Datanorm Modul ab. Er dient zur Verwaltung von Artikelstammdaten mehrerer Lieferanten. Die Daten des Lieferanten werden in den Artikelmanager importiert und können selektiv in den Artikelbestand der Warenwirtschaft übernommen werden. Der Artikelbestand der Warenwirtschaft wird somit nur mit den ausgewählten Artikeln belastet.

Trubiquity als EDI Dienstleistungspartner. Die ehemalige Mosaic-Schnittstelle wird ab sofort ebenfalls in der neuen EDI-Schnittstelle abgebildet. Über den Partner Trubiquity (ehem. Mosaic) bietet SelectLine eine Anbindung an ein kompetentes Clearing-Center, über das mehrere hundert Unternehmen für den elektronischen Datenaustausch angebunden werden können. Der Vorteil dieser Lösung liegt darin, dass unabhängig von den Anforderungen verschiedener Nachrichtenpartner nur eine, voll automatisierte Schnittstelle installiert und gepflegt werden muss.

Die Preismengeneinheit ist ein Modul, welches es ermöglicht, Produkte in einer Mengeneinheit zu fakturieren, den Preis aber auf Basis einer anderen Mengeneinheit berechnen zu lassen. Mit Hilfe der zusätzlichen Preismengeneinheit ist es möglich, die Preisermittlung einer Belegposition von der Standardmengeneinheit abzukoppeln und anstelle der Standardmengeneinheit nun die Preismengeneinheit für die Errechnung eines Belegpositionspreises zu verwenden. Alle Mengeneinheiten können als Preismengeneinheit verwendet werden (z.B. Dose-g oder Fass-Liter oder Karton-m³). Das Modul kann nur in der SQL Ausprägung der Warenwirtschaft erworben werden.

  • Bearbeiten, Zahlung und Ausgleich von Verbindlichkeiten und Forderungen
  • Erstellen von Mahnungen mit bis zu 5 Mahnstufen und frei definierbaren Zinsen und Mahngebühren über eine Mahnvorschlagsliste
  • Erstellen von Zahlungsvorschlägen und generieren von Zahlungsläufen
  • Überweisungen mit Hilfe von Datenträgern (DTA) und SEPA sowie Druck von Checks und Überweisungsträgern

Die SelectLine EDI-Schnittstelle erzeugt und verarbeitet strukturierte Nachrichten für den elektronischen Datentausch (z.B. Belege) und ist dem klassischen EDI (Electronic Data Interchange) zuzuordnen. Getauscht werden die Nachrichten (Dateien) zwischen einem Nachrichtensender und einem Nachrichtenempfänger, den so genannten Nachrichtenpartnern. Der Datentausch erfolgt über vorgegebene Verzeichnisse, aus denen Nachrichten geholt oder in die Nachrichten abgelegt werden (asynchrones Verfahren). Die Nachrichten besitzen entsprechend ihren Funktionen unterschiedliche Strukturen und sind in verschiedenen Nachrichtentypen zusammengefasst. Da jeder Nachrichtenpartner individuelle Anforderungen an einen Nachrichtentyp stellt, unterscheiden sich wiederum zwischen verschiedenen Nachrichtenpartnern die Nachrichtentypen in Struktur und Inhalt, obwohl diese z.B. den gleichen Beleg übermitteln. Jeder Nachrichtentyp für einen Nachrichtenpartner entspricht somit einer eigenen Nachrichtenverbindung und muss erstellt oder angepasst werden.

Das Modul SelectLine Intrastat wird der Meldepflicht gegenüber dem Statistischen Bundesamt über den betrieblichen Warenverkehr innerhalb der Europäischen Union gerecht. Über das Modul kann die erforderliche Meldung an das Statistische Bundesamt generiert werden.